Sport-Vergaser und Umbauten/ Tuning

Bing Tuning Vergaser

Grundsätzlich kann fast jeder Vergaser auch mit mehr Durchlass gebaut werden.
Manche Gehäuse gibt es seitens Bing schon mit versch. Durchlass-Grössen.
Einige kann man leicht ausdrehen, andere sind aufwändig, vorallem wenn ein fester Mischer vorhanden ist.
Dieser muss dann erst herausgezogen und später wieder eingepresst werden.

Bei grösseren, älteren Motorrädern kann man die Bestückung des Tuning-Vergasers gut schätzen, bei späteren Motorrädern und vorallem Kleinmotoren ist es schon schwieriger.
Hier bieten wir dann normalerweise einen Düsensatz zum Probieren an.
Wer nicht weiss wie man einen grösseren Vergaser bestückt aber technisch nicht unbegabt ist, kann sich das Buch "Besser machen" von Carl Hertwig kaufen.

Vergaser mit angeschraubter Schwimmerkammer gab es von Bing:
-kleines Gehäuse: 18, 20, 22mm Durchlass (Kann bis 23,5mm aufgebohrt werden).
-mittleres Gehäuse: 24, 26, 27,5 mm Durchlass (Kann bis 28mm aufgebohrt werden).
-grosses Gehäuse: 28, 30, 32 mm Durchlass.
Hierbei wird klar: wenn man innerhalb der Gehäusebauart einen grösseren Durchlass, so kostet das nur einen minimalen Aufpreis, da es das nächstgrössere ja schon gibt. Soll es ein mittleres statt einem kleinen sein, so ist auch hier nur ein Aufpreis von ca 50 Euro zu zahlen.
Der Wechsel von einem mittleren zu einem grossen Gehäuse kostet 100 Euro.
Gehäuse mit 19, 21, 23, 25, 29, 31mm Durchlass gab es nicht von Bing. Diese müssen extra ausgedreht werden. Das kostet schon 100 Euro Aufpreis.
Anhand dieser Preise kann man sich in etwa ausrechnen, was ein solcher Tuning-Vergaser kosten wird. Die Preise sind nicht fest kalkuliert, aber einigermaßen passend.
Sport-Vergaser und Umbauten/ Tuning
Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln)