Instandsetzen von Vergasern

Durchsicht und Reparatur-wie gehe ich vor?

Der Vergaser wird zunächst völlig zerlegt, dann alles chemisch/ mechanisch gereinigt.
Die Reinigung ist in einem andren Kapitel beschrieben. Bitte dort die verwendeten Mittel beachten!

Offenbar defekte oder falsche Teile sollten ersetzt werden.

Für die spätere Funktion ist es besonders wichtig, dass die Düsen und sonstigen Regelteile stimmen, wobei den Düsen keine übertriebene Rolle beigemessen werden darf, denn die ursprüngliche Bestückung bezog sich zum einen auf das Neufahrzeug ohne jeden Verschleiss und zum andren gibt es die damaligen Betriebsmittel nicht mehr. Dies bedeutet dass ein Vergaser, wenn er optimal funktioneiren soll, an die heutigen Bedingungen angepasst werden muss.
Die damaligen Angaben sind für uns also nur Handwerte, damit eine ungefähre Einstellung möglich wird.

Teile mit zuviel Verschleiß werden ersetzt.
Alle Dichtungen werden erneuert.
Damit diese abdichten können, sollten diese mit Fett oder etwas Öl eingebaut werden, da die Fiberringe trocken und hart sind.

Häufige Defekte sind: Muttern (Sechskant vernudelt), Schwimmernadeln, Schwimmer. Ansonsten sind falsch verbaute Teile an der Tagesordnung.
 
Ausgerissene Gewinde:
Für defekte Gewinde verwenden wir keine Gewinde-Buchsen, da sich diese manchmal später lösen und herausfallen (Regelschrauben mit Übergröße haben bei uns immer die gleiche Steigung wie das Original, damit die gewohnte Regelcharakteristik erhalten bleibt). Wir schneiden also einfach ein Gewinde mit der gleichen Steigung aber 1mm grösserem Durchmesser.

Wenn der Gasschieber zuviel Spiel hat, kann das Gehäuse ausgedreht und ein entsprechneder Übermass-Gasschieber angefertigt werden.
Gasschieber mit Übergrösse sind lieferbar.







 
Instandsetzen von Vergasern
0,00 EUR
 
Kein Steuerausweis gem. Kleinuntern.-Reg. §19 UStG zzgl. Versand
Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln)